MLP

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um unsere Website optimal zu nutzen.

browser update

Inhalt

Startschuss für das Stipendienprogramm „Medical Excellence“

  • 18 Stipendien für Medizinstudenten in Höhe von je 3.000 Euro
  • 120 Plätze im exklusiven Netzwerk
  • Bewerbungsfrist endet am 31. Juli 2016

Wiesloch, 19. April 2016 – Ab sofort können sich Medizinstudenten für das Stipendienprogramm „Medical Excellence“ – einem der größten Förderprogramme für Medizinstudenten in Deutschland – bewerben. Es werden zwölf Stipendien und sechs Sonderstipendien an angehende Human- und Zahnmediziner vergeben. Die Förderung beträgt jeweils 3.000 Euro.

Um das Stipendienprogramm noch stärker an die Bedürfnisse von Medizinstudenten anzupassen, hat MLP neben den drei bisherigen Kategorien – „Studies Excellence“ für herausragende Studienerfolge, „Social Excellence“ für gesellschaftliches Engagement und „Science Excellence“ für medizinisch-wissenschaftliche Leistungen – die Stipendienkategorie „International“ eingeführt. Damit werden Studenten unterstützt, die mindestens einen Teil ihres praktischen Jahres im Ausland planen. Pro Kategorie werden drei Stipendien vergeben.

Darüber hinaus gibt es sechs Sonderstipendien für die Fachgebiete „Gefäßmedizin“, „Hausarzt“, „Neurowissenschaften“, „Innovationen in der Zahnmedizin“ und „Pädiatrische Hämatologie/Onkologie“. Neu hinzugekommen ist das Sonderstipendium „AINS“ für die Fachbereiche Anästhesie, Intensivmedizin, Notfallmedizin, Schmerztherapie & Palliativmedizin. Alle Sonderstipendien stehen unter der Schirmherrschaft eines der „Medical Excellence“-Kuratoriumsmitglieder: Prof. Dr. Curt Diehm, Dr. Hans-Dieter Grüninger, Prof. Dr. Christian Mawrin, Prof. Dr. Dr. Wolfgang Spitzer, Prof. Dr. Jörg Faber sowie Prof. Dr. med. Markus Weigand.

Das Kernstück des Stipendienprogramms ist das Finalisten-Netzwerk, in das die besten 120 Bewerber aufgenommen werden. „In dem Netzwerk laden wir regelmäßig zu Seminaren und Workshops ein, bei denen sich die Studenten nicht nur fachlich weiterbilden, sondern auch Kontakte zu namhaften Persönlichkeiten aus Wirtschaft und Forschung aufbauen können“, sagt Thomas Freese, Leiter Kundenmanagement bei MLP.

„Für die Medizinstudenten bietet das Stipendienprogramm ein gutes Karriere-Sprungbrett – und die Angebote im Netzwerk decken sehr gut den Bedarf angehender Ärzte“, sagt Hauke Gerlof, stellvertretender Chefredakteur der Ärzte Zeitung. Springer Medizin ist mit der Ärzte Zeitung auch in diesem Jahr wieder exklusiver Kooperationspartner von „Medical Excellence“.

Die Bewerbungsfrist endet am 31. Juli 2016. Die 120 besten Bewerber lädt MLP zum zweitägigen Auswahlverfahren am 21. und 22. Oktober 2016 in die MLP Unternehmenszentrale nach Wiesloch ein, bei dem die Auswahl der Stipendiaten stattfindet. Die Bewerbungsunterlagen können unter www.medicalexcellence.de angefordert werden.