MLP

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um unsere Website optimal zu nutzen.

browser update

Ihr Kontakt

MLP AG
Media Relations
Alte Heerstraße 40
D-69168 Wiesloch

Telefon: 06222 308 8310
Telefax: 06222 308 1131
E-Mail an Media Relations

Inhalt

9. MLP Gesundheitsreport

Mehrleistungen reichen Bürgern nicht aus – Ärzte beklagen Versorgungslücken

MLP und das Institut für Demoskopie Allensbach stellen die Ergebnisse des 9. MLP Gesundheitsreports vor. Die repräsentative Studie zum deutschen Gesundheitssystem, für die rund 2.000 Bundesbürgern und mehr als 500 Ärzten befragt wurden, führt das Allensbach-Institut seit 2006 regelmäßig im Auftrag von MLP durch.

Die wichtigsten Ergebnisse des MLP Gesundheitsreports 2016:

Nach den Leistungsausweitungen durch die jüngsten Reformen sind 40 Prozent der Bürger zufrieden mit der Gesundheitspolitik, aber:

  • 62 Prozent der Ärzte stellen der Politik ein schlechtes Zeugnis aus.
  • 45 Prozent der Krankenhausärzte haben aus Budgetgründen schon auf medizinisch angeratene Behandlungen verzichtet – 40 Prozent der Bürger hatten das Gefühl: Mir wurden Behandlungen oder Medikamente wegen der Kosten vorenthalten.
  • Klagen über lange Wartezeiten sind immer noch weit verbreitet – Terminvergabestellen sehen Patienten positiv, niedergelassene Ärzte lehnen diese ab.
  • Für die kommenden Jahre rechnen Bürger und Ärzte mit einer deutlichen Verschlechterung der medizinischen Versorgung – vor allem in ländlichen Regionen.
  • Krankenhausreform trifft vor allem kleinere Häuser: Ärzte rechnen mit unterdurchschnittlichen Einstufungen durch das neue Qualitätsinstitut und deshalb mit Budgetkürzungen.
  • Patienten bewerten die Qualität von Krankenhäusern sehr unterschiedlich – Spitzenreiter Hamburg, Schlusslicht Hessen.